LiteraTour Nord

Bücher in Bewegung setzen

Auf die LiteraTour Nord gehen jeden Winter von Oktober bis Januar ausgewählte Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und lesen aus ihren Neuerscheinungen in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg, Hannover und Osnabrück. Die Lesungen finden in den örtlichen Literaturhäusern und Buchhandlungen statt, moderiert von Professor*innen und Dozent*innen, die jeweils ein die Tour begleitendes Seminar an ihren Hochschulen anbieten.

Die Autorinnen und Autoren bewerben sich mit ihrer Teilnahme auch um den Preis der LiteraTour Nord, der jährlich von der VGH Stiftung ausgelobt wird und mit 15.000 Euro dotiert ist. Die Jury besteht aus den Veranstaltern und Moderatoren und dem Publikum. Die Publikumsstimme wird an jedem der Veranstaltungsorte per Stimmkarte ermittelt. Voraussetzung zur Stimmabgabe ist, dass man alle sechs Veranstaltungen der aktuellen LiteraTour Nord gesehen hat.

 

In einem Audio-Beitrag porträtiert die Journalistin Magdalene Melchers die LiteraTour Nord und ihre Beteiligten: 
„Die LiteraTour Nord im Porträt – Gegenwartsliteratur im Rampenlicht“ – Ein Podcast-Feature von Magdalene Melchers

Preis der LiteraTour Nord 2024

Der Schriftsteller Deniz Utlu hat den von der VGH Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord 2023/2024 am Donnerstag, den 11. April 2024 in einer öffentlichen Preisverleihung entgegengenommen. 

Die Laudatio des Kritikers, Autors und Literaturwissenschaftlers Andreas Platthaus steht hier zum Nachlesen bereit.

Deniz Utlu nimmt den Preis der LiteraTour Nord 2024 von Friedrich v. Lenthe, dem Vorsitzenden des Vorstandes der VGH Stiftung, entgegen. (© Janko Woltersmann)

Förderin: 

Presse

Deniz Utlu erhält den Preis der LiteraTour Nord 2024

Pressemitteilung vom 27.02.2024

Laudatio von Andreas Platthaus auf Deniz Utlu, 11.04.2024