LiteraTour Nord

Bücher in Bewegung setzen

Auf die LiteraTour Nord gehen jeden Winter von Oktober bis Januar ausgewählte Autorinnen und Autoren der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und lesen aus ihren Neuerscheinungen in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg, Hannover und Osnabrück. Die Lesungen finden in den örtlichen Literaturhäusern und Buchhandlungen statt, moderiert von Professor*innen und Dozent*innen, die jeweils ein die Tour begleitendes Seminar an ihren Hochschulen anbieten.

Die Autorinnen und Autoren bewerben sich mit ihrer Teilnahme auch um den Preis der LiteraTour Nord, der jährlich von der VGH Stiftung ausgelobt wird und mit 15.000 Euro dotiert ist. Die Jury besteht aus den Veranstaltern und Moderatoren und dem Publikum. Die Publikumsstimme wird an jedem der Veranstaltungsorte per Stimmkarte ermittelt. Voraussetzung zur Stimmabgabe ist, dass man alle sechs Veranstaltungen der aktuellen LiteraTour Nord gesehen hat.

In der Saison 2023/2024 waren Deniz Utlu, Tonio Schachinger, Milena Michiko Flašar, Frank Witzel und Gianna Molinari mit der LiteraTour Nord auf Lesereise.

Preis der LiteraTour Nord 2024

Der Schriftsteller Deniz Utlu erhält den von der VGH Stiftung ausgelobten und mit 15.000 Euro dotierten Preis der LiteraTour Nord. Mit dieser Entscheidung würdigen Jury und Stifterin den Autor für sein bisheriges Werk, insbesondere für seinen zuletzt erschienenen Roman Vaters Meer (Suhrkamp Verlag, 2023).

Die öffentliche Preisverleihung findet am Donnerstag, 11. April 2024, in den Räumen der VGH Versicherungen, Warmbüchenkamp 8, Hannover statt. Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Förderer: 

Presse

Deniz Utlu erhält den Preis der LiteraTour Nord 2024

Pressemitteilung vom 27.02.2024

Laudatio von Andreas Platthaus auf Deniz Utlu, 11.04.2024