Kathrin Röggla

Nachtsendung. Unheimliche Geschichten

©Karsten Thielker

Kathrin Röggla, geb. 1971 in Salzburg, studierte Germanistik und Publizistik und lebt als Autorin von Prosa, Hörspielen und Theatertexten in Berlin. Für ihre Bücher - zuletzt "die alarmbereiten" - erhielt sie zahlreiche Preise wie den Italo-Svevo-Preis 2001, Bruno Kreisky Preis für das politische Buch 2004 und Arthur-Schnitzler-Preis 2012.

Ein Konferenzteilnehmer verschwindet. Eine Ferieninsel stirbt aus. Die täglichen Bilder unserer Wirklichkeit gleichen Horrorszenen, ein genauerer Blick entlarvt Risse, tote Winkel. In den Geschichten von "Nachtsendung" geht es um politische Reden, den wutbürgerlichen Aktivismus und den Absturz des Mittelstandes ebenso wie um das Familientreffen in der deutschen Provinz. Scharfsinnig und hellsichtig entwirft Kathrin Röggla politische, soziale und private Szenarien, die sich zu einem Nachtbild unserer Gegenwart zusammensetzen.

Kathrin Röggla

Nachtsendung. Unheimliche Geschichten | Erzählungen | S. Fischer Verlag | Frankfurt am Main 2016 | 288 S. | 22,00 Euro

Termine

Erleben Sie Kathrin Röggla auf ihrer LiteraTour von Sonntag, 08. bis Donnerstag, 12. Januar 2017 in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover.

Zur Programmübersicht