Inger-Maria Mahlke

Archipel

© Dagmar Morath

Inger-Maria Mahlke, geb. 1977 in Hamburg, aufgewachsen in Lübeck und auf Teneriffa, studierte Jura und arbeitete am Lehrstuhl für Kriminologie der FU Berlin. 2009 gewann sie den Berliner Open Mike. Für ihre Romane "Silberfischchen", "Rechnung offen“ und „Wie ihr wollt“ wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt in Berlin.

Rosa kehrt zurück nach Teneriffa, wo ihr Großvater Julio im Altenheim von La Laguna noch mit über neunzig Jahren als Pförtner arbeitet. Julio war Kurier im Bürgerkrieg, war Gefangener der Faschisten, floh und kam wieder – einer, der Privilegien nur als die der anderen kennt. Immer wieder erzählen Inger-Maria Mahlkes Romane von den Rändern der Gesellschaft. Mit „Archipel“ legt sie einen europäischen Roman von der Peripherie des Kontinents vor und führt uns so unsentimental wie deutungsstark durch ein Jahrhundert voller Umbrüche und Verwerfungen.

Inger-Maria Mahlke

Archipel | Roman | Rowohlt Verlag | Reinbek 2018 | 432 S. | 20,00 Euro

Termine

Erleben Sie Inger-Maria Mahlke auf ihrer LiteraTour von Sonntag, 21. bis Donnerstag, 25. Oktober 2018 in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover.

Zur Programmübersicht