Benedict Wells

Vom Ende der Einsamkeit

©Bogenberger/autorenfotos

Benedict Wells, geb. 1984 in München, veröffentlichte schon 2008 sein vielbeachtetes Debüt "Becks letzter Sommer", das mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet und 2015 fürs Kino verfilmt wurde. Sein aktueller, vierter Roman "Vom Ende der Einsamkeit" steht auf den Bestsellerlisten und erhielt den European Union Prize for Literature 2016.

Jules und seine Geschwister Marty und Liz sind grundverschieden, doch der Unfalltod ihrer Eltern  prägt alle drei. Jeder geht darauf seinen eigenen Weg. Der einst so selbstbewusste Jules wird zum schüchternen Internatsschüler. Nur mit Alva schließt er Freundschaft - und wird doch erst Jahre später begreifen, was sie ihm bedeutet. Berührend und klug entfaltet Wells eine Familien- und Liebesgeschichte, die von Grenzerfahrungen erzählt und davon, was in einem Menschen unveränderlich ist.

Benedict Wells

Vom Ende der Einsamkeit | Diogenes Verlag | Zürich 2016 | 368 S. | 22,00 Euro

Termine

Erleben Sie Benedict Wells auf seiner LiteraTour von Sonntag, 04. Dezember bis Donnerstag, 08. Dezember 2016 in Oldenburg, Bremen, Lübeck, Rostock, Lüneburg und Hannover.

Zur Programmübersicht