LiteraTour Nord 2001/2002

Oldenburg | Bremen | Lübeck | Hamburg | Hannover

Die LiteraTour Nord 2001/2003 war die Zehnte, ein kleines Jubiläum, das Anlaß bot, einmal zurück zu blicken. Seit Beginn der Lesereihe hatten 54 Autorinnen und Autoren ihre Bücher vorgestellt. Um die hohe Qualität und Vielfalt der vorgestellten Texte der vergangenen LiteraTouren zu würdigen, wurden Schriftstellerinnen und Schriftsteller eingeladen, die schon einmal dabei gewesen waren - allerdings damals den Preis nicht erhalten hatten. Vorraussetzung für die Einladung blieb wie sonst auch eine interessante Neuerscheinung aus dem Frühjahr oder Herbst 2001.

Es lasen Ulrich Woelk aus "Liebespaare", Barbara Frischmuth aus "Die Entschlüsselung", Hanns-Josef Ortheil aus "Lo und Lu. Roman eines Vaters", Birgit Vanderbeke aus "abgehängt", Raoul Schrott aus "Gilgamesch" sowie Bodo Kirchhoff, der den Preis für seinen Roman "Parlando" erhilet. Er nahm die Auszeichnung am 09. Juni 2002 in Hannover entgegen.

Preis der LiteraTour Nord 2002 für Bodo Kirchhoff

 

 

© Inge Lieberberg

Bodo Kirchhoff wurde 1948 geboren, studierte Pädagogik, Psychologie und Soziologie in Frankfurt am Main, 1981 Promotion über Jaques Lacan. Seit 1979 lebt Bodo Kirchhoff als freier Schriftsteller. Er veröffentlichte zahlreiche Reisereportagen, Erzählungen und Romane und schreib zudem Theaterstücke sowie Drehbücher für Film und Fernsehen. Er lebt in Frankfurt und am Gardasee.

Alles Wissenswerte über den Schriftsteller Bodo Kirchhoff auf seiner Website:

www.bodokirchhoff.de